Willkommen in Hévíz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Tourismusseelsorge am Balaton. Der See von Hévíz und die Thermalbäder wirken Wunder, die Natur vor Ort und am Balaton lässt das Herz aufgehen und die Seele erholt sich bei guten Gesprächen, menschlicher Nähe und gemeinsamen Gottesdiensten. Das wird in dieser Zeit der Pandemie von Vielen vermisst, die gerne am Balaton ihren Urlaub verbringen oder zum Kuren anreisen. Auch wir vermissen Sie, die Urlauber! Wir hoffen darauf, dass das Seebad im Juni wieder geöffnet hat und dass spätestens im Herbst wieder Touristen anreisen dürfen.

Vielleicht interessiert Sie das Eine oder Andere, was in unserer Gemeinde geschieht. Gerne verweisen wir dafür auf unsere InfoBriefe.  Im neuen InfoBrief finden Sie eine Ergänzung zu der kleinen Zusammenstellung in den InfoBriefen Februar und März aus Christina Brudereck. „Gesegnete Mahlzeit“ – Tischgebet und Küchengeschichten aus aller Welt: „Ein Kumpel ist einer …“ mit dem Rezept eines marokkanischen Gemüsetopfes.

Leider konnten wir im März und im April nicht zu den Sonntagsgottesdiensten in unserem Kirchenraum in Héviz in der Hunyadi utca 10 zusammen kommen. So gab es allein die Gottesdienste auf Video. Sie sind alle abrufbar unter dem YouTube Kanal „Rita Mick-Solle“. Ebenso musste der Bibelgesprächskreis in dieser Zeit aussetzen.

Nun aber beginnt wieder neues Leben in unserer Gemeinde. Der Startschuss ist Donnerstag, 13. Mai, mit dem Freiluftgottesdiensten an Himmelfahrt auf dem Platz vor der Sankt-Michael-Kapelle in Vonyarcvashegy und an Pfingstsonntag, 23. Mai, in Kehidakustány auf dem Gelände der alten Mühle. (Weitere Infos siehe unter der Rubrik „Gottesdienste“)

Am Donnerstag, 27. Mai, lädt Karola Sanden um 15 Uhr zu spannenden Gespräche zum Thema „Das Buch mit den sieben Siegeln“ (Offenbarung des Johannes) im Bibelgesprächskreis ein. Die Treffen sind dann wieder 14-tägig donnerstags, ab Juni jeweils um 16 Uhr im Kirchenraum in der Hunyadi utca 10.

Wir freuen uns darüber, dass Künstler aus unserer Gemeinde ihre Bilder in unserem Kirchenraum ausstellen. Die Bilderausstellung von Inge Drupp ist bis 8. Mai Samstag von 12 Uhr bis 13.30 Uhr und am Sonntag, 16. Mai, nach dem Gottesdienst zu besichtigen. Ein Video-Rundgang gibt es unter dem Kanal „Rita Mick-Solle“ mit dem Titel „Bilderausstellung Inge Drupp“. Inge Drupp arbeitet mit einer ganz besonderen Farbentechnik. Sie ist währen der Öffnungszeit anwesend und freut sich, die Technik ihrer Werke Interessierten zu schildern. Nach Pfingsten stellen Otti und Uwe Reich ihre Bilder aus.

Bei herrlichem Frühlingswetter ist das Erwachen und Erblühen der Natur Balsam für die Seele. Eduard Mörike (1804-1875) beschreibt dies in seinem Frühlingsgedicht.

 

„Er ist’s“

„Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen. –
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen.“

 

Es ist nicht nur ein Frühlingsgedicht. Es spricht von Träumen, vom Hoffen, vom Hinhören auf

das, was kommt, von Sehnsucht und frühlingshafter Zukunft- alle unsere Sinne werden darin angesprochen: mit all unseren Sinnen dürfen wir Gottes Liebe erfahren, in ihr leben, sie tief in uns ein- und ausatmen.

Frühling - Zeit des Aufbruchs, Zeit neuer Perspektiven - Zeit, neu aufzubrechen ins Leben, Zeit, neu aufzublühen in Gottes Welt. Das muss für uns kein Traum bleiben, auch jetzt nicht, in der Zeit, in der uns die Pandemie noch sehr bedrückt.

Mit allen guten Wünschen für einen gesegneten Monat Mai,

grüßt Sie / grüßt Euch

Ihre / Eure

Rita Mick- Solle, Pfarrerin

und    

Uschi Herbig, stellv. Vorsitzende des Kirchenvorstandes                         


©  2021  Tourismusseelsorge der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hévíz    |    Impressum    |    Webauftrittt von itp Lanzarote